Kontaktformular Teammitglied - Paranormale Ermittler Norddeutschland

 

 

 

Du möchtest Teil des Teams werden? Lies folgendes aufmerksam durch:

Die einzigen Voraussetzungen sind das starke Interesse am paranormalen, Du bist 30+ Jahre alt, zuverlässig, und besitzt ein PC/Laptop und ein Auto.

Ich besitze derzeit leider keinen PKW-Führerschein - und hatte auch noch nie einen. Es ist aber demnächst geplant diesen zu machen, deswegen ist dieser zwingend erforderlich bei Mitgliedern, derzeit. Eine wissenschaftliche und nüchterne Herangehensweise wäre von Vorteil - Skeptiker sind sehr willkommen. Bei P.I.N.G. sind Mitglieder keine einfache "Nummer", die nur Sachen abarbeiten. Jedes Teammitglied fügt sich zwar einer gewissen Hierarchie und Regeln, diese werden aber je nachdem wie lange das Teammitglied aktiv ist immer weiter aufgeweicht, so dass das Teammitglied immer mehr Verantwortung übernimmt und auch diverse andere Tätigkeiten, neben der Ermittlungsarbeit, sofern dieser dies möchte. Es muss sich aber erst ein gewisses Vertrauen aufbauen. Wir sind den Klienten verpflichtet, die Auswertungen zeitnah durchzuführen. Das heißt in der Regel, innerhalb von 2-3 Wochen pro Fall, damit auch die Gründlichkeit nicht leidet und wesentliche Dinge übersehen werden. Hinzu kommt natürlich die entsprechende freie Zeit die investiert werden kann. Ich bin der letzte der kein Verständnis dafür hat, wenn man lange arbeitet und die Auswertungsarbeit nicht Priorität Nr.1 bei euch ist. Wenn man mir die Situation sachlich darlegt, gibt es 100% einen guten Kompromiss. Deshalb wird auch diese relativ lange Zeitspanne gewählt. Ab und an kann es natürlich stressiger werden, wenn mehrere Fälle pro Monat zu bearbeiten sind. Du hast aber die Wahl die Anzahl der Einsätze pro Monat selber zu steuern, das obliegt ganz Dir allein. Die Verfügbarkeit und nicht Verfügbarkeit wird eigenständig im internen Forum eingetragen von jedem Teammitglied. Wenn sie dort einsehbar ist, respektiere ich das und werde Dich für diese Zeit nicht einplanen für paranormale Ermittlungen. Unabdingbar: Wenn Du Teammitglied werden möchtest, musst Du einmal persönlich in die "Basis" kommen. Es wird niemand Teammitglied, der nicht wenigstens einmal bei mir war, um ein persönliches Einführungsgespräch zu führen.

 

Derzeit wird auch noch ein Psychologe/Psychoanalytiker, Parapsychologe, oder auch eine psychologische Beratung gesucht mit entsprechender Ausbildung, der uns unentgeltlich unterstützt bei unserer Arbeit mit den Klienten.

 

Leider ein notwendiger Hinweis vorab, weil es schon oft deshalb Probleme gab: Es werden keine Personen gesucht die ihr "eigenes Ding" durchziehen möchten, bzw. die eine vorhandene und sehr erfolgreiche "Ermittlungsroutine" ändern wollen. Der Gründer und/oder der Teamleiter führt vor, während und nach der Untersuchung das Gespräch mit den Klienten, jegliche Fragen der Klienten was das Paranormale anbelangt, werden an den Gründer/Teamleiter weitergeleitet und nur von diesem beantwortet. Das hat den Grund, damit keine widersprüchlichen Aussagen entstehen können. Je nachdem wie lange das Teammitglied schon aktiv ist und über die Abläufe Bescheid weiss, entfällt dies mit der Zeit und wird Dir dann natürlich auch gesagt. Nach den ersten Untersuchungen gibt es eine Manöverkritik, wo auf positive, wie negative Sachen noch einmal eingegangen wird die mir aufgefallen sind - natürlich persönlich. Es ist z.B. nicht selten bei den ersten Videoauswertungen so, dass die meisten sehr viel natürliche Objekte wie Staub, oder Insekten als paranormal einstufen. Viele sind dann natürlich enttäuscht, oder fühlen sich gar vor den Kopf gestoßen wenn ich sage, dass es "natürliche" Objekte sind und nichts paranormales. Logisch: Es sind ja auch Bilder, die ihr so wahrscheinlich noch nie gesehen habt, also ist es "normal" dass ihr das evtl. als "paranormal" einstuft. Ich reiße niemanden den Kopf deswegen ab und habe Verständnis wenn das passiert, erst recht bei den ersten Untersuchungen. Mit der Zeit werdet ihr in der Regel ein Gespür dafür entwickeln, wie das Gesehene einzuordnen ist.

 

Unsere "Basis" liegt in Quelkhorn (Niedersachsen). Hier wird das Equipment eingeladen und auch wieder ausgeladen nach der Untersuchung. Eigenes Equipment ist nicht erforderlich - nur ein PC/Laptop für die Auswertungsarbeit.

Mit welchen Programmen arbeiten wir?

Die Video-Auswertung erfolgt seit dem bestehen von P.I.N.G., mit dem Freeware Programm "VLCPlayer" (herausschneiden von "Anomalien"), mit den für uns wichtigen Voreinstellungen, die sich leicht auf jeden Windows PC übertragen lassen. Die Audioauswertung übernehme derzeit nur ich. Falls es sich ergibt und Du gut EVPs heraushören kannst, kann das sehr gute Freeware Programm Audacity für die Audio-Auswertung benutzt werden. Die herausgeschnittenen Dateien, werden dann auf meinem FTP-Server zur Weiterverarbeitung via dem Freeware FTP-Programm FileZilla geladen. Ausführliche Anleitungen befinden sich im Forum und ich bin natürlich auch jederzeit für Fragen offen. Kostenpflichtige Programme werden also nicht benötigt.

 

Wenn die Ermittlung länger dauert als geplant, was dann?

 

Sollte es mal extrem spät werden, steht auch eine Schlafmöglichkeit zur Verfügung. Wenn Du nicht weiter als 100 km entfernt wohnst, oder selber kein Problem damit hast auch eine weitere Strecke zu fahren, kontaktiere uns bitte, die Grenze liegt hier bei 130 km, danach ist es einfach zu weit und es macht keinen Sinn mehr. Mal ein Beispiel: Wenn Deine Strecke zu mir etwa zwei Stunden beträgt und der Klient anderthalb Stunden entfernt wohnt, was vorkommt, wären das sieben Stunden Autofahrt für Dich, dazu kommt noch die Ermittlungsarbeit - das war einigen nach kurzer Zeit zu viel, deshalb die strikte Grenze. Es sollte die Bereitschaft und das Interesse vorhanden sein, die bei Klienten aufgenommenen Audio- und Videoaufnahmen auszuwerten (Derzeit wird nur Videomaterial von den Mitgliedern ausgewertet). Dies kann relativ zeitaufwendig sein, ist aber auch sehr spannend - Denn: Du bist der erste der es sieht! Eine Einarbeitung erfolgt selbstverständlich und man kann jederzeit fragen. Die Untersuchungen werden meistens an Wochenenden durchgeführt, je nachdem wann DU Zeit hat. Es gibt hier wenig zu verdienen, da wir uns nicht bereichern an den Klienten. Aber eine kleine "Aufwandsentschädigung/Unkostenpauschale", wo Benzingeld mit eingerechnet ist gibt es, so dass wir nicht auf Kosten sitzen bleiben und diese aus eigener Tasche bezahlen müssen. Es gab von mir bereits dutzendfache "Privatvorführungen" für Personen, die es angeblich ernst meinten und wenn überhaupt nur einmal dabei waren, bitte verschwendet nicht meine Zeit damit! Wenn Du auch nur Interesse hast das "mal zu erleben", melde Dich bitte NICHT. Wir suchen Personen die anstreben auch nächstes, übernächstes .... usw. Jahr dabei zu sein. Noch Interesse? Dann fülle unten möglichst alle Felder aus, nicht zutreffendes kannst Du einfach auslassen (bis auf die Pflichtfelder). Der Text kann beliebig lang sein in jeder Spalte.

 

 

Kontaktformular Teammitglied:

Formular wird gesendet...

Auf dem Server ist ein Fehler aufgetreten.

Erfolgreich versendet!

WICHTIG: Erst wenn rechts neben "Senden" angezeigt wird, dass das Formular erfolgreich versendet wurde, haben wir es auch bekommen.

Wir melden uns zeitnah. Bitte schaue in deinem Spam-Ordner nach, falls innerhalb von 24 Stunden keine E-Mail Antwort eintrifft. Um dies zukünftig zu vermeiden, setze Bitte *@paranormal-germany.de auf die Liste der vertrauenswürdigen E-Mail Absender. Wie Du das tun kannst, erfährst Du bei Deinem E-Mail Anbieter.

Formular wird gesendet...

Auf dem Server ist ein Fehler aufgetreten.

Erfolgreich versendet!